Führungskräfte drohen an der Krise zu scheitern

Während sich Leadership gerade noch mit Themen wie Digitaler Transformation, Leadership 4.0, Generation Z und New Work beschäftigt, brechen globale Lieferketten, Märkte und ganze Branchen zusammen. Massenhaft werden Beschäftigte in Homeoffice geschickt. Die Zukunft vieler Unternehmen ist in Frage gestellt. Für all diese Problemstellungen sollen Führungskräfte und Executives Antworten haben. Ein Trümmerhaufen im Führungsalltag, der selbst routinierte Leader an ihre Grenzen bringen kann.

In dieser Situation suchen erfahrene Führungskräfte nach einem Ausweg und grundlegend neuen Ansätzen. Entscheidend wird sein wie, sie die Kräfte im Unternehmen bündeln und gemeinsam Perspektiven erarbeiten.

Wir von Freund & Reiter beschäftigen uns seit 1990 mit dem Thema gelebte Verantwortung von Führungskräften und haben dazu in den letzten Jahren Prinzipien für ein Total-Ownership entwickelt. Dieses umfassende Mindset ist die logische Konsequenz unserer jahrzehntelangen Leadership-Expertise. Total Ownership ist die Krönung eines zeitgemäßen Führungsverständnis. Hier beginnt ein neues Millenium von Leadership.

An diesem Abend hinterfragen wir, wieso in der aktuellen Krise viele Führungskräfte zu scheitern drohen oder Überforderung empfinden. Vor allem aber soll der Abend Wege aus dieser Misere zeigen, stärken und  bereichern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen gerne vorab für Fragen zur Verfügung.
Bitte um Ihre Anmeldung

Wenn Leadership an Grenzen stößt – Total-Ownership – ein Weg voller Überraschungen

Krisen bringen auch erfahrene Führungskräfte an ihre Grenzen

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr darüber bei unseren
After Work Dialogen!